Waterford The Arcadian Organic Gaia 2.1 - Irish Single Malt Whisky

74,90 €

(1 l = 107,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Volumen:0.7 Liter|Alkoholgehalt:50%|Nicht kühlfiltriert|Ohne Farbstoff


4 Jahre, 2 Monate, 7 Tage
Dest. KW 11/2017
Abgef. 08/2021
Fasstyp: 39% First Fill Bourbon Barrels, 17% Virgin-Oak-Fässer aus amerikanischer Eiche, 19% Fässer aus französischer Premium-Eiche (Rot- & Weißweine), 25% Vin-Doux-Naturel-Fässer (Süßweine)


Sie heißen Paddy Tobin, Alan Jackson, Pat und Denis Booth, Jason Stanley, Trevor Harris und John Mallick und sind die Männer, die Waterfords Bio-Projekt primär möglich machen. Denn: Sie gehören zu den ersten irischen Bio-Bauern, die sich der Herausforderung stellen, Braugerste biologisch anzubauen – ein Unternehmen, das an zahlreiche Auflagen und strenge Kontrollen gebunden ist. Den ersten Erfolg ihrer Arbeit feierte Waterford vor rund einem Jahr mit dem ersten jemals in Irland biozertifizierten Whisky. Jetzt legt die Brennerei eine neue Auflage der ausverkauften Abfüllung nach, die nicht nur Serge Valentin von Whiskyfun begeisterte.

Für Organic: Gaia 2.1 hat Waterford die 2015er und 2016er Ernten der oben genannten Farmer gemeinsam verarbeitet, denn die Erträge reichten noch nicht für Single Farm Origins, die Terroir-basierte Abfüllungsreihe von Waterford. Der zertifizierte Organic Whisky ist benannt nach Gaia – in der griechischen Mythologie die Personifikation der Erde. Entsprechend ist der Single Malt nicht nur biologisch hergestellt, sondern auch 100-prozentig natürlich. Nach der Reifung in First Fill Casks aus den USA (39%), unbelegten Eichenfässern (17%), Premium-Weinfässern aus Frankreich (19%) sowie mit Süßweinen vorbelegten Vin Doux Naturel Fässern (25%) wurde Organic: GAIA 2.1 mit 50% vol. abgefüllt.


Tasting Notes:

Nase: Orangenschalen, frische Erde, Brotkruste, brauner Zucker, Milchschokolade, frischer Obstsalat, Feigengebäck, Lavendel, süße Marshmallows, Buttermilch.

Gaumen: Würzig, weißer Pfeffer, Grapefruit, trockene Schärfe, Lakritze, Kirschen, Kakaopulver, Weingummi, trockener Toast, gesalzene Erdnüsse, Zitronenschalen.
Nachklang: Lebhafte trockene Gewürze und abklingende helle Fruchtnoten.


Über Waterford


„Today I bought a distillery – it’s good to be back“, verkündete Mark Reynier 2014 in einem Tweet. Sechs Jahre später bereichert seine Waterford-Destillerie die Whisky-Welt mit Destillaten, die das Ergebnis der radikalen Umsetzung von Terroir sind. Ganz dem aus der Winzerwelt bekannten Prinzip entsprechend, wird die irische Gerste für Waterford separat angebaut, gelagert, gemälzt und destilliert. Denn: Terroir, das ist die Erkenntnis, dass Bodenzusammensetzung, Sonneneinstrahlung oder Lage zu eindeutigen Unterschieden führen – nicht nur in der Gerste selbst, sondern auch im Aroma von Single Malts.


Hersteller: Waterford Distillery, Grattan Quay, Waterford, Irland