• WhatsApp +49 152 2957 4161
  • Worldwide Shipping
  • Paypal or Bank Transfer
  • 24/7 Support via Facebook / Instagram / WhatsApp
  • WhatsApp +49 152 2957 4161
  • Worldwide Shipping
  • Paypal or Bank Transfer
  • 24/7 Support via Facebook / Instagram / WhatsApp

Smokin’ Riff - Turntable Blended Scotch Whisky

54,90 €
(1 l = 78,43 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Volumen:0.7 Liter|Alkoholgehalt:46%|Nicht kühlfiltriert|Ohne Farbstoff


Herkunft: Schottland

Fasstyp: North British Virgin Oak Barrel (28%), Craigellachie Pedro Ximénez Puncheon (24%), Knockdhu Pedro Ximénez Puncheon (21%), Caol Ila Bourbon Barrel (18%), Caol Ila Red Wine Barrel (9%)


Die kraftvollen Welten von Whisky und Musik bringt Turntable mit drei Standards zusammen. Alle drei Blended Scotch Whiskys sind von natürlicher Farbe, nicht kühlgefiltert und werden mit idealer Trinkstärke von 46% vol.abgefüllt.


Rauch-Fans lädt Turntable mit Smokin' Riff zu einem explosiven Solo am Lagerfeuer ein. Lagerfeuerrauch, Toffee, Birnen, Rosinen und Zimt kombiniert das Blending House großteils aus Single Malt der Islay-Größe Caol Ila.

Für Balance sorgen Whiskys aus Virgin Oak Barrels und Pedro Ximénez Puncheons von North British, Craigellachie und Knockdhu.


Über Bittersweet Symphony

Alasdair „Ally“ und Gordon Stevenson verbindet vieles: Sie sind Brüder, sie teilen sich mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Spirituosenbranche, sie sind passionierte Whiskykenner – und gemeinsam verleihen sie Blended Whisky eine neue Stimme. Als Turntable Blending House folgen die beiden Schotten dem eigenen Rhythmus. Und der ist bestimmt von einer Überzeugung: Blended Whisky wird zutiefst unterschätzt.Den Beweis dafür traten die Glaswegians erfolgreich im Frühjahr mit einem limitierten Trio an Abfüllungen an. Jetzt präsentieren sie ihre Core Range.

Die neuen Blended Scotch Whiskys werden in größerem Umfang erhältlich und so zugänglicher sein. Aber auch hier ist das erklärte Ziel, einen harmonischen Mix zu komponieren, der mit konventionellen Erwartungen bricht. Dafür gehen die Brüder keine Kompromisse ein. Qualität steht an erster Stelle.

In Allys Worten:
„Wir werden uns niemals davor scheuen, außergewöhnliche Fässer zu verblenden, nur weil wir befürchten, dass wir das exakte Geschmacksprofil in Zukunft nicht wiederherstellen können. Unser Kernsortiment wird sich mit jeder Abfüllung weiterentwickeln und den Whiskys unterschiedliche Nuancen verleihen – und das gefällt uns.“