Dictador 20 y.o. Icon Reserve - Colombian Rum -

54,99 €

(1 l = 78,56 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Volumen:0.7 Liter|Alkoholgehalt:40%|Kühlfiltriert|Ohne Farbstoff


Nach ausgiebiger Reifezeit in ebenfalls ehemaligen Bourbon-Barrels, veredeln Hernan Parra und Team Dictador 20 y. o. in aromatischen Portweinfässern. Dass die Kolumbianer wissen, wie man Geschmacksnerven trifft, belegen zahlreiche internationale Auszeichnungen der beiden Qualitäten.


Tasting Notes:
Nase: Karamell und Vanille mit rauchigem Honig, Toffee, geröstetem Kaffee und einem abgerundeten Eichenaroma.
Gaumen: Geschmeidig mit Karamell, Vanille und einem Hauch von Toffee.
Nachklang: Weich und lang.


Über Dictador (Rum aus Kolumbien)

Als Severo Arango y Ferro 1751 nach Kolumbien kam, hatte das politische Gründe – dass er blieb, genießerische. Der Spanier, aufgrund seiner Durchsetzungsfähigkeit Dictador genannt, bildet den Grundstein für die Rum-Dynastie von Dictador. Seine Nachfahren, die Familie Parra, gründete 1913 die Destilería Colombiana in Cartagena. Seit über 100 Jahren perfektionieren die Parras bereits ihre Kunst. Überaus hochwertig und lange tropisch gereift, schenken heute die Rums von Master Blender Hernan Parra international kolumbianische Genussmomente.

Auf den seit drei Generationen bewahrten Familienrezepturen der Brennerfamilie basiert der unverwechselbar weiche Geschmack der Dictador Rums mit ihren charakteristischen Noten von Karamell, Kakao, geröstetem Honig und Kaffee. Hergestellt werden Dictador 12 y.o., Dictador 20 y.o. sowie die beiden XO-Qualitäten Perpetual und Insolent aus Zuckerrohrhonig, dem eingekochten und somit konzentrierten Saft des Süßgrases. Der Einsatz der dickflüssigen, süßen Masse ist in der Rum-Welt eher selten, obwohl dieser vielleicht reinste Teil des Zuckerrohrs vollmundige, natürlich süße Rums hervorbringt.Die ganze Welt von DictadorDas Zuckerrohr für Dictador wächst im ursprünglich ersten Zuckerrohranbaugebiet Südamerikas an der Küste des Karibischen Meers. Das Küstenklima ist fruchtbar und sorgt für ausgiebige, qualitativ hochwertige Ernten der hohen Rohre – und des Zuckerrohrhonigs. Nach der Fermentation wird dieser zum Teil in Alambic-Kupferbrennblasen, teilweise in Säulenbrennblasen aus Stahl destilliert. So erhält die Brennerei ihre typisch ausbalancierten Rums mit mittlerem Körper.

Dieser entfaltet sich während der tropischen Reife in Eichenfässern, teilweise auch zusätzlich in Sherry- und Portweinfässern. Aufgrund des hohen Verdunstungsgrads im karibischen Klima verwenden die Parras ein Verfahren, das an die Solera-Methode erinnert, aber ausschließlich Rums desselben Jahrgangs mischt. Dafür wird der Angel’s Share der Fässer durch Auffüllen mit gleichaltrigen Rums ausgeglichen. Diese „Single Vintage“ Rums bewahren somit eine möglichst große Menge der über viele Jahre gereiften Rumsorten – und zwar in ihrer reinsten Form.


Inverkehrbringer: Kirsch Whisky Service GmbH, Mackenstedter Str. 7, 28816 Stuhr