Black Tot - Master Blender´s Reserve -

129,90 €

(1 l = 185,57 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Volumen:0.7 Liter|Alkoholgehalt:54.5%|Nicht kühlfiltriert|Ohne Farbstoff


Als Matrose in der Royal Navy hatte man die Wahl: entweder Rum oder den entsprechenden Gegenwert in Bargeld – bis zum 31. Juli 1970. Am „Black Tot Day“ wurde die letzte Ration Rum oder „tot“ ausgeteilt. Der Black Tot 50th Anniversary Rum zelebrierte letztes Jahr das Ende dieser Tradition. Teile des Jubiläums-Blends dienten nun als Basis für Black Tot Master Blender’s Reserve. Die limitierte Abfüllung erscheint 100 Jahre nach dem Ende der Rumrationen in der australischen Navy und demonstriert, wie verbreitet die Praxis einst war.

Für den multinationalen Blend füllte Head Blender Oliver Chilton Teile des Black Tot 50th Anniversary Rums aus dem letzten Jahr in Sherryfässer und Butts – ergänzt von einem kleinen Teil des originalen British Royal Navy Rums sowie besonders fruchtigen, 9-24 Jahre alten Rumsorten aus Guyana, Barbados, Trinidad, Jamaika und Australien. Wie sich der edle Blend genau zusammensetzt, erfahren Sie auf der Website von Black Tot. Das verlockende Ergebnis verraten wir bereits hier: Tropische Früchte, Zitrusnoten und Schokolade verschmelzen mit süßen Gewürzen, Honig und Kräutern.


Tasting Notes:
Nase: Zimtstangen, in brauner Butter gekocht, mit Muskatnuss und Nelken. Überreife Mangos und gebackene Bananen mit staubiger dunkler Schokolade. Satsumas und frisch gepresste Navel-Orangen mit saftigen Nektarinen und gekochtem Honig. Im Hintergrund: eine dichte ölige Note, die sich mit krautigen Noten von Minze und Zitronenthymian verbindet.

Gaumen: Intensiver Orangen- und Mangosaft mit frischer Minze und braunem Streuzucker. Süße von Milchschokolade und gesalzenem Karamell und sich intensivierende Frucht mit Aromen von Guave und Passionsfrucht sowie Orangenblüten, die durch flüssigen Honig ausgeglichen werden.
Nachklang: Klementinen und Mandarine entfalten sich mit einer angenehmen Trockenheit, die an Thymian und Oregano erinnert. Ganz am Ende folgt ein Hauch von Dieselöl.


Inverkehrbringer: Kirsch Spirituosen e.K, Mackenstedter Str. 7, 28816 Stuhr